Von wegen Vibrator

Da hatte ich doch neulich übers Internet
für mich und Freundin Elsbeth
gegen teures Geld
so ´nen Vibrator mir bestellt,
zwecks wechselseitigem Vergnügen
mit uns zum Sex im Bett zu liegen.

Die Sendung ging auch prompt von statten,
obwohl die von der Lieferfirma ein paar Fragen hatten.
Darunter die dabei,
wie alt ich eigentlich denn sei,
indem für unter 18 Jahr´
mein Jugendschutz sei in Gefahr.
Da gab ich dann ganz ehrlich an,
ich wäre an die 85 nahe dran.

Und dann, nach wenigen Tagen,
da hatten die Transportöre ein mächtiges Paket zu tragen:
Stand vor mir eine 1 m hohe Kartonage
von etwa 7 kg schwerer Tonage.

Nun war ich im höchsten Maß´ gespannt,
welch´ Riesending sie hatten mir da zugesandt,
indem ich mir selbst doch als alter Schwerenöter
nie mehr zusprach als 25 cm !

Als die Verpackung fiel,
befiel mich doch ein komisches Gefühl:

Stand vor mir nicht der angeforderte Vibrator,
viel mehr ein Prachtstück von Rollator.


Falk-Ansgar
2016-11-10