Traum vom ewigen Leben

Wie sehr ich mich auch mühe,
meinen Geist zu Rate ziehe,
mir fällt nicht ein Gedanke ein,
was einsten mochte wohl gewesen sein.
Milliarden von Jahren war ich nicht da.
So richtig lange.
Nun bin ich. Weiß nicht, wie es geschah
und frage mich bange:
Wird es später so sein, wie es vorher war,
nicht da sein Jahr um Jahr ?
Um mich einer Erwartung hinzugeben,
träume ich vom ewigen Leben:

Jeden Morgen mit einem Engel spät aufsteh´n.
Dann mit dem Heiligen Geist ein paar Runden dreh´n.
Nachmittags auf einer Wolke liegen
zu schauen, wie sie sich auf der Erde in die Haare kriegen.
Mit irgendwelchen ausgenutschten Seelen quatschen,
dabei in Schüsseln voller Manna matschen
und vor allen Dingen
bis spät in die Nacht "Hosianna" singen.

Jeden Morgen ..........

Jeden Morgen .........

Wie ich mich freue !

Falk-Ansgar
2009-05-28