Sein letztes Wort

Ich habe mir weiter nix dabei gedacht,
sie hatte mich so scharf gemacht.
Nun tut es mir echt leid.
Sie war zum wilden Sex bereit
und hatte sich aufs Bett geschmissen.
Da hab´ ich ihr die Wäsche weggerissen.
Danach hab´ ich ein wenig Hand angelegt
und sie im Bottich klein zerlegt.

He, sie is´ doch selber schuld, dass sie nicht mehr lebt.
Ich hatte ihr doch nur eine geklebt.
Und hätte sie nicht angefangen, wie dusselig zu schrei´n,
sie könnte heute noch lebendig sein.
He, Leute, ich hab´ne schlimme Kindheit gehabt.
Zu Hause kriegte ich öfters mal eine gepappt.
Und hätte ich auch nur einmal widersprochen,
sie hätten mir sämtliche Knochen zerbrochen.
Seit dem mag ich es nicht, echt nicht,
dass mir jemand wie so´n Luder widerspricht.
Echt, sie durfte mich weder mit ihren Reizen
noch mit ihren Widerworten zum Wahnsinn reizen.
Ich denke, Herr Richter, ein Freispruch ist doch drin,
weil ich, wie mein Anwalt meint, nicht schuldig bin.

Falk-Ansgar
2008-12-09