Von Schwer- und Sonnenkraft

Wie gut, dass es die Schwerkraft giebt,
die alles bis ganz unten zieht,
weil so auch nur fließt Wasser munter
nie rauf vielmehr den Berg hinunter.
Was heißt, dass man zum Wassersaufen
man niemals nie bergauf muss laufen.
Jedoch soll´s Wasser hochwärts fließen,
muss man es in ´nen Kochtopf gießen
und folgend drin so stark erhitzen,
dass heiß es wird bis hin zum Schwitzen.
Wodurch es muss als Dampf hochsteigen,
wie´s Köche können in der Küche zeigen.

Die ungeheuer starke Sonnenkraft
Unmengen Wasser ständig aufwärts schafft
als Dampf, der dann in Wolkenform vom Meer
uns bringt den Regen über uns daher.
Da werden auch die Berge sattig nasser
und spenden fließend uns das Wasser,
das wir fürs Überleben müssen nutzen,
sei´s auch zum Zähneputzen.

Falk-Ansgar
2013-12-03