Witze, Witze, Witze

100 Zwei im Auto unterwegs nach Dresden. Unfall. Beide bewusstlos ins Krankenhaus. Wachen auf.
Der eine: „Mensch, weißte vielleicht, wo wir hier sind ?“ Der andere: „Ich glaube, in England.“ „Wie kommste denn darauf ?“ „Eben war hier ´ne Schwester drin und hat gesagt: Mister Pissen ?“

101 Oma will für sich und Opa in einem Sexshop einen Vibrator kaufen. Verkäufer: „Oma, da oben
stehen jede Menge aufgereiht. Welcher darf´s denn sein ?“ Oma: „Ich nehme den roten da, ganz hinten.“ Verkäufer: „Geht leider nicht. Das ist unser Feuerlöscher.“

102 Zwei auf dem Pissoir. Der eine ein Hühne, der andere klein wie ein Zwerg. Der Große bewundernd: „Mensch, sie haben ja ein Riesendingens. Mit dem müssen Sie ja die tollsten Sexpartys feiern können.“ Der Kleine, sehr betrübt: „leider, Nein. Immer wenn ich eine Erektion bekomme, fließt mir das Blut aus dem Kopf, und ich falle in Ohnmacht.“

103 Zwei treffen sich. Der eine hager und dünn, der andere mächtig dick. Der Dicke: „Wie kommt das, dass du so dünn bist ?“ Der Dünne: „Ich komme nach Hause. Schau in´n Kühlschrank. Nichts Vernünftiges drin: Geh´ ich ins Bett.“ Der Dicke: „Bei mir is´es umgekehrt. Ich komme nach Hause. Schau ins Bett. Nichts Vernünftiges drin. Geh´ ich an Kühlschrank.“

104
Mann zum Arzt. „Herr Doktor, leide so an Schlaflosigkeit. Könnten sie mir nich´en Mittel verschreiben ?“ Arzt: „Dann verschreibe ich Ihnen mal ein kräftiges Potenzmittel.“ „Meinen Sie, Herr Doktor, dass ich dann besser schlafen kann ?“ „Das nicht. Aber das Wachbleiben macht Ihnen sicherlich viel mehr Spaß.“

105
Fritzchen bei den Hausaufgaben. „Du, Papa, kannste mir mal sagen, was „Reichtum“ ist ?„Klar, mein Sohn: Sekt, Kaviar und flotte Weiber.“ Nach ´ner Weile der Junge: „Und Armut ?“„Auch, klar. Bier, Bratkartoffeln und Mutti.“

106 Lehrer: „Fritzchen. Wieviel ist 4 mal 4 ?“ Fritzchen: „16 ! „ Lehrer: „Gut, Fritzchen !“ Fritzchen beleidigt:
: „Was heißt hier gut, Herr Lehrer ? Das ist ausgezeichnet !“

107 Einer vom Arzt. Freund: „Was haste denn ? „ „Zucker!“ „Wie haste denn das bemerkt ?“„Ich hatte
immer so weiße Streifen in der Unterhose.“ Freund: „Dann habe ich bestimmt Zimt.“

108 Einer hat zwei blaue Kittaugen. Freund: „Wie das dann ?“ „Gestern vor mir auf der Rolltreppe eine Frau mit ihrem Rock in der Rille. Galanter Weise hab´ ich ihn ihr herausgezogen. Da hat sie sich rumgedreht und mir mit der Faust eins aufs Auge gegeben.“ „Du hast aber doch zwei Kittaugen. Wieso denn das zweite ?“ „Natürlich hab´ ich ihr den Rock sofort wieder reingesteckt.“

109
Zwei Vertreter teilen sich ein Hotelzimmer. Nachts wird der eine plötzlich wach und fragt den anderen: „Was machst du denn da ?“ „Mensch, das siehste doch. Ich befriedige mich.“ „Und wieso nimmst du dir
denn dafür meinen ?“ „Damit ich morgen früh nicht so kaputt bin.“

110 An der Scanner-Kasse. Ein Kunde soll für 1kg Tomaten 66.80 € bezahlen. Kunde: „Das muss wohl ein Irrtum sein.“ Die Kassiererin beharrt auf den Preis: 66.80 € ! Kunde wütend: „Wissen Sie was, Sie können sich das Kilo Tomaten für 66.80 € in den Arsch stecken !“ Kassiererin bedauernd: „Das geht leider nicht.
Da stecken schon 3 Gurken für 128.30 € drinne.“

111 Einäugiger Pianist im Western-Saloon. Eine Schlägerei geht los. Gleich haut ihm einer das sehende Auge zu. „Prima Idee“, kräht der fröhlich, „schießt zuerst die Lampen aus !“

112 In einem vornehmen Restaurant stochert ein Gast missmutig in seinem Täubchenbraten rum,
weil das Luder viel zu zäh ist. Dann holt er auch noch einen gerollten Zettel aus dem Viech hervor.
Er entrollt den und liest mit Erstaunen: Greife an im Morgengrauen. Napoleon I.

113 Bauer bringt ´ne Kettensäge in den Baumarkt zurück. „Das Scheißdings können Sie behalten.
Nicht einen Baum hab´ ich mit der umlegen können.“ Verkäufer: „Verstehe ich nicht.“ Und schaltet
die Kettensäge ein : Ssssssss !! Bauer erstaunt: „Nanu, was issen das fürn Geräusch ?“

114 Ein Lehrer versucht einer Elternversammlung klarzumachen, was „eine Leere Menge ist“.
„Also, meine Damen und Herren, wenn in einer Klasse 3 Schüler drinne sind und fünf gehen raus,
dann müssen zwei wieder reinkommen, damit die Menge leer ist.“

115 Frau zum Ehemann: „Los, geh´ Brötchen holen !“ Mann entrüstet: „Mensch, bei dem Sauwetter
schickt man ja nicht einmal einen Hund vor die Tür.“ Gattin: „Ich schicke ja auch nicht den Hund.“

116 Nach der Hochzeitsnacht die Ehefrau zu ihrem Mann: „Schatz, ich habe dir verschwiegen, dass
ich fürchterlich Asthma habe.“ Ehemann: „Bin ich vielleicht glücklich. In der letzten Nacht habe
ich dauernd gedacht, du hättest mich ausgepfiffen.“

117 Vorstellung des besten Computers der Welt in Hannover. Ein Besucher: „Sag´ mir doch einmal,
wo gerade mein Vater ist.“ Computer: „Dein Vater ist in Schottland zum Angeln.“ „Quatsch ! Mein Vater ist in Stuttgart zu Hause bei meiner Mutter.“ „Quatsch“, der Computer, „zu Hause bei deiner Mutter ist der Mann deiner Mutter. Dein Vater ist zum Angeln in Schottland !“

118 Frau inn´ner Drogerie: „Und diese Faltencreme hier beseitigt wirklich alle Falten ?“ Verkäufer:
„Garantiert ! Neulich war sogar einer hier, der hat damit seine Wellblechgarage geglättet.“

119 Junge zum Arzt: „Herr Doktor, Sie müssen ganz schnell kommen. Unsere Oma hat irre hohes Fieber.“
Der Doktor: „Wieviel Grad hat sie dann ?“ Der Junge: „Keine Ahnung. Unser Fieber thermometer ist kaputt. Aber unser Einkochthermometer steht schon auf Mirabellen."

120 Es klingelt an der Haustür. Ein Mann steht davor und fragt: „Können Sie mir vielleicht mal sagen
wo hier Vis á vis ist ? Hausbesitzer: „Genau gegenüber !“ Der Fremde:“ Kann nicht sein. Da war ich
gerade. Da haben sie mir gesagt, das wäre hier.“

121 Einer trifft seinen Freund. Der sagt: „Ich habe gehört, du warst beim Arzt. Was fehlt die denn ?“
„Duphilis.“ „Du meinst wohl Syphilis.“ „Nicht doch. Der Arzt kennt mich von Jugend an. Der sagt immer
noch Du zu mir.“

122 Junge zum Vater: „Du, Papa, kannste mir vielleicht sagen, wo Afrika ist ?“ Vater: „Genau weiß ich das auch nicht. Aber weit kann es nicht sein. Bei mir in der Firma da arbeitet ein Schwarzer, und der kommt
jeden Morgen mit dem Fahrrad.“

123 Touristengruppe auf der Herbertstraße in St.Pauli. Eine Oma wundert rum, dann zu einem Polizisten: „Sie, junger Mann, was sind denn das da für merkwürdige Damen ?“ Polizist sehr verlegen: „Oma, wie
soll ich dir das denn erklären. Das sind ~Prostituierte~.“ Die Alte: „Na, na, na, na, mein Bester, wenn
da nicht auch mal paar Nutten zwischen sind.“

124 Ein Mann fällt hoch von einem Dach. Total benommen will er sich hochrappeln. Da wird er von einem Passanten gefragt: „Was ist denn hier los ?“ Der Gefallene: „Kein Ahnung. Ich bin auch erst eben
gekommen.“

125 Opa im Puff: „Wie sind dann hier so die Preise?“ Puffmutter: „Im Bett 100 €, auf dem Teppich 25 €.“
Der Alte: „Na, den für 100 € !“ Puffmutter: „Recht so, Opa, in deinem Alter sollte man schon besser ins Bett gehen.“ Opa entrüstet: „Was heißt hier Bett ! Viermal Teppich !“

126 Orje mit Erna im Grunewald. Sie: „Du, Orje, ick hab´ dauernd dett dumme Jefühl, du willst mir pimpern.“ Orje entrüstet: „Aber nicht doch. Ick will dir uffheben bis zur Hochzet.“ Nach ´ner Weile Erna wieder: „Du, Orje, ick hab´ immer noch dett dumme Jefühl, du willst mir pimpern.“ Orje sehr energisch:„Du kannst mir jlooben, ick will dir janz bestimmt nich pimpern !“ Sie schließlich: „Du, Orje, nu pimper mir endlich, damit ick dett dumme Jefühl loswerde.“

127 Engländerin stellt in der Hochzeitsnacht fest, dass ihr Gatte nur einen Fuß hat. Verwirrt schickt sie
ihrer Mutter ein Telegramm: „Dear mother, it´s awfull, my husband has only one foot.“ Die Mutter telegrafiert zurück: „Be glad, my daughter, your father has only one inch.!“

128 Jemannd macht aus dem Stand einen Salto vorwärts. Wieso das denn ? Ein Bauer hat unvorsichtiger Weise gegen den elektrischen Weidezaun geschifft.

129 Jemand liegt mit einem Messer in der Brust auf´m Gehweg. Beugt sich ein Passant runtert und fragt. „Ham´se Schmerzen ?“ Bekommt zur Antwort: „Nein, nur wenn ich lache.“

130 Zwei sitzen nebeneinander an der Theke. Der eine schnüffelt und bemerkt: „Sie riechen ja bestalisch. Haben Sie etwa in die Hose geschissen ?“ „Genau.“ „Und wollen Sie nicht gefälligst auf die Toilette
geh´n, um sich zu reinigen ?“ „Nee !“ „Und warum nicht ?“ „Ich bin noch nicht fertig.“

131 Treffen sich zwei. Fragt der ein: „Na, wie geht’s denn so ?“ Sagt der andere: „So ein- bis zweimal in der Woche.“ „Nein, nein, nein, ich meine wie´s zu Hause geht.“ Der andere dazu: „Zu Hause geht’s
überhaupt nicht mehr.“

132 Was ist 20 Meter lang und hat vorne nur 3 Zähne ! ´ne Polonaise im Seniorenheim !

133 Zwei Appenzeller haben sich im Gebirge verirrt. Meint der eine: „Wir solten uns bemerkbar machen,
sonst findet man uns nimmer. Am beschten, du gibst einen Schuss ab.“ Der andere macht es, und beide lauschen auf ein Antwortsignal. Nichts passiert. Sagt der eine: „Gib´ doch noch mal einen Schuss ab. Vielleicht, das man uns dann bemerkt. Der andere macht es. Und wieder lauschen beide in die Stille
hinein. Nichts passiert. Sagt der eine: „Mach´ doch nochmal einen Schuss.“ Der andere: „Das geht
nimmer. Das war eben der letschte Pfeil.“

134 Steht einer am Geländer einer Brücke und singt: „33 tralala, 33 tralala.....“ Kommt einer vorbei und
fragt: „Warum singen Sie dann dauernd 33 tralala ?“ Packt ihn der Sänger, wirft ihn übers Geländer und
singt weiter: „34 tralala, 34 tralala.....“

135 An der Haustür klingelt es. Der Hausherr öffnet. Steht ein junger Mann vor ihm. „Guten Tag, Herr
Fischer. Ich möchte ihre Tochter gerne zum Fischen abholen.“ Sagt der Hausherr: „Wieso Fischer ?
Ich heiße Vogel.“ Der Jüngling, etwas verlegen: „Wissen Sie, Herr Vogel, ich wollte nicht gleich so mit
der Tür ins Haus fallen.“

136 Berliner Junge zieht mit seinen Eltern nach Bayern um und wird dort in eine Klosterschule
eingeschult. Im Religionsunterricht fragt die Nonne die Schüler. „Was könnte das wohl sein ? Es ist
braun, hat schwarze Knopfaugen, einen buschigen, langen Schwanz und springt von Ast zu Ast.“
Meldet sich der Berliner und meint: „Also, verehrte Schwester, mein gesunder Menschen verstand
sagt mir, dass das bestimmt ein Eichhörnchen ist. Aber, wie ich hier so mittlerweile den Scheißladen kennengelernt habe, ist das bestimmt wieder das herzallliebste Jesuskind.“

137 Frau beim Zahnarzt. Der meint: „Gnädige Frau, da ist nichts mehr zu machen. Den Zahn muss
ich leider zieh´n.“ Sie: „Um Himmel Willen, Herr Doktor, bloß nicht. Vorm Zähneziehen hab´ ich ja solche Angst. Lieber will ich noch ein Kind kriegen.“ Meint der Zahnarzt: „Da sollten Sie sich aber gleich
entscheiden. Dann muss ich nämlich den Stuhl anders einstellen.“

138 Der eine Irre zum anderen auf der Beerdigung des Direktors: „Du, unser Herr Direktor ist aber
nicht beliebt gewesen.“ „Wieso denn nicht ?“ „Na, wir beide waren doch die einzigen, die bei der tollen
Musik getanzt haben.“

139 Einer bringt seinen neuen Bekannten mit in sein Haus und führt ihn durch die Räume. In einem Kellerraum stehen jede Menge Pokale rum. Stolz meint der Hausherr: „Die gehören alle meinem Sohn.
Der ist nämlich Herrenreiter. Bei seinen Turmieren hat er all diese Pokale gewonnen.“ „Donnerwetter“
meint der neue Bekannte, „alle Achtung. Wissen Sie, mein Sohn ist auch schwul, aber einen Pokal
hat er noch nie gewonnen.“

140 Der Bestattungsunternehmer zur trauernden Witwe: „So, nun ist für die Berdigung ihres Gatten alles geklärt, bis auf Frage, was für ein Totenhemd er tragen soll. Da haben wir nämlich 2 Sorten. Eins zu 50 €
und eins für 100 €. Welches darf es denn sein?“ Die Hinterbliebene: „Wo ist denn da dere Unterschied ?“ Unternehmer: „Das für 100 € ist bügelfrei.“

141 Unteroffizier kommt freudestrahlend nach Hause und erklärt seiner Frau: „Heute hab´ ich bei
einer Wette mit meinen Kameraden 50 € gewonnen. Toll, was ?“ Fragt die Frau: „Worum ging´s dann bei dieser Wette ?“ „Wer von uns allen den Längsten hat.“ „Um Himmels Willen, du wirst doch wohl deinen Kameraden nicht den vollen Penis gezeigt haben ?“ Der: „Keine Sorge, mein Schatz, nur so viel, um zu gewinnen.“

142 Der Bürgermeister kommt nach Hause, geht an einen Schrank, holt dort seine Flinte raus und
erschießt seine Ehefrau. Was war das Thema der Gemeindratssitzung ?? Unser Dorf soll schöner
werden !!!

143 Frau wundert sich, dass ihr Mann immer so lange auf der Toilette weilt, bevor er ins Bett kommt. Neugierig schaut sie eines Tages mal nach. Ihr Mann steht vor dem Spiegel, reibt sich mit seinen Fingern intensivst beide Schläfen und murmelt vor sich hin: „Es ist nicht deine Frau, es ist nicht ….................

144 Zur Silberhochzeitsfeier beichtet eine Frau ihrem Mann: „Es quält mich schon seit langem. Ich habe
dir verschwiegen, dass ich total farbenblind bin.“ Er: " Mich quält auch was. Ich stamme nicht, wie du
denkst, aus dem Schwarzwald, sondern aus dem Senegal in Schwarzafrika.“

145 Einer: „Seit Wochen schon beschäftige ich mich intensivst mit der Psyche meiner Freundin.“ Kumpel: „Red´ nicht so geschwollen daher. Kannst genauso wie wir auch M u s c h i sagen .“

146 Vertraut sich eine Frau einer anderen an: „Stellen Sie sich vor, mein Mann hat ein zu kurzes Bein.
Da muss er sich beim Pinkeln immer einen Ziegelstein drunterlegen.“ Die andere: „Und hat er damit Probleme ?“ „Und ob. Bevor er pinkeln kann, muss er erstmal einen Ziegelstein finden.

147 Eine Sekretärin zu ihrer Kollegin: „Letzte Woche hat mich der Chef mit auf Dienstreise nach
Bayern genommen.“ „Und, hat er dir denn auch den Großen Watzmann gezeigt?“ „Ja, gleich hinter Fulda.“

148 In Bayern liegt ein alter Bauer im Sterben. Der Pfarrer erscheint mit seiner Ölkanne, um dem
Sterbenden die letzte Schmierung zu geben. „Mein Sohn, möchtest du mir noch etwas an vertrauen,
bevor du vor unseren HERRN trittst ?“ Der Alte:“ Ja, ich möchte aus der CSU aus- und in die SPD
eintreten.“ Der Pfarrer ist entsetzt: „Was, du als altes, getreues Mitglied unserer geliebten CSU möchtest
uns diese Schmach antun ? Was denkst du dir eigentlich dabei. ?“„Jo, mai, I denk´ halt, es ischt
besser, es stirbt einer von denen als einer von uns.“

149 Zwei Hengste auf der Koppel. Nebenan werden Stuten aufgetrieben. Der junge Hengst ist total aufgeregt und sagt zum Alten: „Los, wir laufen schnell rüber und vernaschen eine.“ Der Alte: „Nicht doch, wir gehen ganz langsam rüber und vernaschen alle.“

150 Student in der Geschichtsprüfung. Der Professor: „Auf Korsika geboren, nur von kleiner Gestalt und
wurde Kaiser von Frankreich.“ Prüfling: „Wirklich, keine Ahnung.“ Brüllt der Professor: „ N a p o l e o n
B o n a p a r t e !!!“ Der Student springt auf und eilt zur Tür.„Halt“, schreit der Prüfer, „ich bin noch nicht fertig.“ „Entschuldigen Sie bitte, Herr Professor, ich dachte, Sie rufen schon den Nächsten auf.“

151 Sagt die Katze zum Kater: „Wenn du mich haben willst, kostet dich das wenigsten 30 Mäuse.“

152 Zwei Besoffene aus der Kneipe. Stöhnt der eine: „Nimmt denn das Scheißtreppenhaus nie ein
Ende ?“ Der andere: „Ist doch nicht so schlimm. Wenn nur das Treppengeländer nicht so niedrig wäre.“

153 Einer im Eisenbahnabteil. Ihm gegeüber eine Nonne. Er schläft ein. Aufwachend stellt er fest, dass
sein Hosenstall weit offen steht. Hastig stopft er Rausragendes zurück. Dann spricht er schelmig
zur Nonne: „Na, Schwester, haben sie den Chef gesehen ?“ Die antwortet lächelnd:„Nicht nur den,
sondern auch die beiden Prokuristen.“

154 Der kleine Sohn zur Mutter: „Du, Mama, können Suppenhühner eigentlich verreisen ? „Wie kommst du denn darauf, Kleiner ?“ Eben hab´ ich gehört, wie Papa zum Diestmädchen sagte:„Wenn das alte Suppenhuhn erst mal verreist ist, machen wir uns ein paar lustige Stunden.“

155 Mutter mit Tochter in Bayern. Die geht abends zum Tanzvergnügen. Freudig strahlend kommt sie
zurück. „Du, Mutti, ich hab´ einen tollen Typen kennengelernt, einen vom Adel aus Italien.“ Mutter: „Wieso weißte denn das ?“ „Beim Tanzen hat er mir seinen Namen ins Ohr geflüstert: Divernaschi a No.“

156 Oma in der S-Bahn. Schubst den Nachbarn an und sagt: „Lassen Sie mich mal vorbei, junger Mann, mir sind eben die Füße eingeschlafen.“ „Stimmt, Omi, ich habe sie schon schnarchen hören.“

157 Schwangerschaftstest in Ostfriesland. Die Hoffende steckt sich eine Mohrrübe rein. Wenn die ange-knabbert ist, ist der Test positiv.

158 Eine ältere Dame hat eine Schiffsreise in die Karibik gewonnen. Oben an der Gangway wird
sie von einem Goldbetressten in Empfang genommen: „Gnädige Frau, Ihnen soll es an Bord hier
an nichts fehlen. Zu Ihren Diesten, ich bin der erste Deckoffizier.“ Die Dame überglücklich:
„Oh, Neckermann denkt doch wirklich an alles.“

159 Zwei trefffen sich. Der eine: “Mensch, wir haben uns ja lange nicht mehr gesehen. Wie geht’s
denn so ?“ Der andere: “Gut. Hab´ mittlerweile auch geheiratet. Weißte, die Emma, das Mädchen von gegenüber.“ Der erste: „Aber, die war doch so hässlich: Warze auf der Nase, ein schielendes Auge, sogar einen Buckel !“ Der andere: „Stimmt schon. Ist aber prima fürs Geschäft. - Hab´ übrigens mit ihr 12 Kinder,
die alle nach der Mutter geraten sind. Hervorragend fürs Geschäft. !“ „Um Himmels Willen, was ist denn
das nur für ein Geschäft ?“ „´ne Geisterbahn auf´m Rummel !“

160 Sagt einer zu seinen Freunden: „Gestern abend seid ihr aber ganz schön besoffen gewesen.“„Wie kommste denn da drauf ?“ „Na, auf dem Nach-Hause-Weg habt ihr mich doch 5 mal fallen lassen.“

161 Kommt einer voll nach Hause. Seine Frau fragt: „Was war denn das für´n Lärm im Treppenhaus ?“
Er: „Meine Schuhe sind umgefallen.“ Frau: „Das kann doch unmöglich so viel Krach gemacht haben.“
Er: „Aber sicher doch. Ich stand nämlich noch drinne.“

162 Erzählt einer seinem Freund: „Gestern in Magdeburg hab´ ich die Straßenbahn verpasst. Da bin ich kurzerhand hinter ihr hergelaufen, bis ich da war, wo ich hinwollte. So hab´ ich volle 3 € gespart.“ Sagt der Freund: „Da kann man mal sehen, wie blöd du bist. Wärst hinter ´nem Taxi hergelaufen, hätt´ste 30 €
gespart.

163 Kommt einer nach Hause. Seine Frau empfängt ihn an der Wohnungstür in reizvoller Wäsche und einem Würfelbecher in der Hand. Er erstaunt: „Was soll denn das bedeuten ?“ Sie: „Du darfst um wilden Sex mit mir würfeln. Bei eins bis fünf Augen geht’s sofort los.“ Er: „Und wenn ich eine Sechs werfe ? „ Sie: „Dann darfste noch mal würfeln.“

164 Sherlock Holmes und Dr. Watson machen Camping und liegen gemeinsam in einem Zelt. Nachts schültet Holmes Watson wach und fragt den: „Watson, was sehen Sie ?“ Der antwortet: „Ich sehe über mir den sternklaren Himmel.“ „Und“,fragt Holmes, „was schließen Sie daraus ?“ Watson: „Dass nur unser Herrgott in seiner wunderbaren Allmächtigkeit so einen gewaltigen Kosmos schaffen konnte.“ Holmes: „Quatsch, mein Bester, uns ham´se das Zelt geklaut.“

165 Eine Blondine sitzt in der ersten Reihe eines Flugzeugs nach Mallorca. Eine Stewardess erklärt ihr, dass sie falsch sitze und sie sich weiter nach hinten setzen möge. Die Blondine weigert sich jedoch beharrlich, der Weisung der Stewardess Folge zu leisten. Sie bleibt sitzen. In ihrer Not holt die Stewardess den Piloten, der nun für sie die Auforderung durchsetzen soll. Der beugt sich zu Blondinen runter und flüstert der etwas leise ins Ohr. Sofort erhebt die sich und setzt sich brav weiter nach hinten. Erstaunt fragt die Stewardess den Piloten: „Wie haben Sie denn das geschafft?“ „Ganz einfach. Ich habe ihr nur gesagt: Die erste Reihe fliegt nicht nach Mallorca.“

166 Zwei stehen vornübergebeugt an einem Brückengeländer. Kommt ein Brett dahergeschwommen
mit dem Aufdruck "eins Punkt B Punkt". Fragt der eine: „Was soll den das bedeuten ?“ Der andere: „Das ist das erste Brett.“ Wieder kommt ein Brett daher. Diesmal mit dem Aufdruck "zwei Punkt B Punkt". Der eine: „Verstehe, das heißt, das ist das zweite Brett.“ Der andere: „Bist ein kluges Kerlchen.“ Da kommt ein Brett angeschwommen mit dem Aufdruck" HKKBM". Ratlosigkeit bei dem einen. Der andere: „Ist doch ganz
einfach. Das heißt: Heute kommt kein Brett mehr.“

167 Mann soll zur nächsten Untersuchung beim Arzt drei Proben mitbringen: Eine Stuhl-, eine Urin- und eine Samenprobe. Er erzählt dies seiner Frau. Die meint: „Da gibt es doch überhaupt keine Probleme. Unten im Keller hängt eine alte Hose von dir. Da ist alles drin.“

168 Zwei Unteroffiziere möchten zur Offizierslaufbahn zugelassen werden. Bei der Aufnahme- Prüfung
wird der erste gefragt: „Es ist schwarz, und man hat es an den Füßen ?“ Kandidat: „Darf ich eine Frage
stellen ?“ „Schießen Sie los.“ Der Prüfling: „Sind Schnüsenkel drin ?“ Die Prüfer bejahen dies. Der
Prüfling: „ Dann sind es Stiefel !“ „Hervorragend“, die Prüfer, „Sie haben die Prüfung bestanden. Wir gratulieren. Der Geprüfte erleichterd nach draußen. Sagt zu seinem Kumpel da: „Überhaupt keine
Probleme. Du musst nur fragen, ob Schnüsenkel drinne sind. Dann sind es Stiefel. Der andere rein.
Da wird er gefragt: „Hängt an der Wand, macht TickTack und schreit jede Stunde Kuckuck ?“ Der Kandidat: „Darf ich eine Frage stellen ?“ Aber klar doch wird ihm bedeutet: „Sind Schnüsenkel drinne ?“
„Nein !“ Meint der Prüfling: „Dann sind es Sandalen.!“

169 In der Führerscheinprüfung wird einer gefragt: „Sie sind schon 300 m gefahren und merken, dass Sie Ihren Zündschlüssel vergessen haben. Was tun Sie ?“ Der Gefragte: Ich fahre rechts ran, steige aus und gucke, welches Arschloch mich die 300 m geschoben hat.“

170 3 Kinder prahlen rum, wer´s von Ihnen am Besten zu Hause hätte. 1. Kind: “Wir sind drei und jeder von uns hat sein eigenes Besteck.“ 2. Kind: „Wir sind fünf und jeder von uns hat seine eigene Zahnbürste.“
3. Kind: „Wir sind sieben und jeder von uns hat seinen eigenen Vater !“

171 Man bekleckert sich beim Essen. Schaut an sich runter und sagt: „Mann, ich sehe aus wie ein
Schwein.“ „Stimmt“ ,sagt seine Frau, „und außerdem hast du dich bekleckert.“

172
Zwei Rentner sitzen auf einer Parkbank. Sagt der eine: „Mich juckt´s zwischen Zeigefinger und
Daumen. Ich glaube, wir kriegen eine Rentenerhöhung.“ Sagt der andere: „Und mich juckt´s am Arsch.
Ich glaube, die bescheißen uns wieder.“

173 In der guten, alten Zeit. Einer steht auf seinem Pferdewagen und schreit: „ Ko...Ko...Ko... Kohlen !“
Sagt ein er: „Mensch, du hast doch gar keine Kohlen geladen, sonder Briketts !“ Meint der Händler:
„Wenn ich Br...Br...Br... sage, bl..bl.. bl.. bleiben immer die Pf... Pf... Pferde stehen.“

174 Sagt ein Rentner zu seinem Freund: „Weißte was, wir pinkeln mal wieder um die Wette, wer am
weitesten kommt, wie wir es immer als Kinder gemacht haben.“ Beide schiffen ins Gebüsch. Dann der
eine: „Na, wie weit bist du gekommen ?“ Der andere: „Bis auf die Schuhspitzen.“ Sagt der eine: „Dann
hast du gewonnen !“

175 Oma im Seniorenheim. Die Enkel zu Besuch. Oma sitzt auf einem Stuhl und kippt plötzlich nach links. Zwei Heimangestellte springen hinzu und richten die Oma wieder auf. Nach einer Weile kippt Oma plötzlich nach rechts. Zwei Helfer springen hinzu und richten die Oma wieder auf. Die Oma schaut äußerst unwirsch. Die Enkel: „Du, Oma, dir geht’s hier aber wirklich gut mit all den hilfsbereiten Menschen.“ Oma: „Von wegen, die lassen einen hier nicht einmal richtig furzen !“

176 Sagt einer: „Stell dir vor, gestern war ich beim Pferderennen. Wie ich so dastehe, kommt einer, schnallt mir einen Sattel auf den Rücken und gibt mir die Peitsche.“ „Und, dann ?“ „Nun, ich bin immerhin Dritter geworden.“

177 Kommt einer in den Baumarkt und sagt: „Ich muss ein Achterloch bohren. Geben Sie mir bitte einen Fünfer- und einen Dreierbohrer.“ Meint der Verkäufer: „Ich schlage einen Viererbohrer vor, dann müssen Sie nicht wechseln !“

178 Kommt einer auf eine Eisfläche. Hackt ein Loch, nimmt seine Angel und versucht Fische zu fangen.
Laute Stimme von oben: „Hier gibt es keine Fische !“ Der Angler voller Ehrfurcht: „Bist du es HERR,
der zu mir spricht ?“ Wieder Stimme von oben: „Nein, der Sprecher vom Eisstadion !“

179 Ein Kaplan liest in der Zeitung seine Todesanzeige. Aufgeregt ruft er beim Bischof an, um den über
den Irrtum aufzuklären. Bischof: „Ja, mein junger Amtsbruder, ich habe Ihre Anzeige auch schon gelesen. Aber, sagen Sie mal, von wo aus rufen Sie eigentlich an ?“

180 Schreibt einer an seine Kfz-Versicherung: „In einer Kurve geriet ich ins Schleudern, haute über einen Graben, durchbrach eine Hecke, schlidderte durch einen Fischteich und zerstörte am Ende die Außenwand zum Schlafzimmer der Familie Meier. Dann verlor ich langsam die Gewalt über den Wagen.“

181 „Na“ , sagt der Lehrer zu seinen Schülern, „eure Großväter haben doch sicherlich als Soldatem
am Krieg teilgenommen. Was hatten die denn so für Ränge ?“ Schüler melden sich: „Meiner war
Unteroffizier.“ „Meiner war Kompaniechef.“ Klein Fritzchen: „Und meiner war Ritter von Nazareth.“ Lehrer ziemlich irritiert: „Aber, Fritzchen, so etwas gibt es doch gar nicht. Da frag´ doch noch mal besser deinen
Opa.“ Fritzchen zum Opa: „Du, Opa, stimmt doch, im Krieg warst du bei den Soldaten R i t t e r v o n
N a z a r e t h. ?“ Opa: „Du, Dösbaddel, du hörst nie richtig zu. Ich war nicht R i t t e r v o n N a z a r e t h, sondern ich hatte T r i p p e r und lag im L a z a r e t t.“

182 Zwei Pfaffen auf ´ner Tagung. Der eine: „Nun mal ehrlich, Kollege, wie weit zählen sie beim
Tischgebet ?“ Der andere: „Regelmäßich bis 17. Aber es soll welche geben, die zählen bis 40. Und das
halte ich für pure Heuchelei !“

183
Oma steht nackig im Badezimmer und sprayt sich gerade die Haare ein, als die kleine Enkelin
hereinkommt. Die sehr vorwurfsvoll: „Aber, Oma, bedenke doch das Ozonloch !“ Die: „Schon, schon, aber dafür nehme ich immer den Waschlappen.“

184 Unterschied zwischen Exorzismus und Sexorzismus ? Exorzismus ist Teufelsaustreibung,Sexorzismus ist Geschlechtsverkehr auf „Teufel komm raus“.

185 Student zur Musikprüfung. Er soll etwas auf dem Fagott vorspielen. Wie er vor der Kommission den
Koffer öffnet, hält er plötzlich eine Kalaschnikow in der Hand. Entgeistert stammelt er: „Um Gottes Willen,
nun steht mein Vater mit meinen Fagott da und versucht gerade die Kreissparkasse auszurauben.“

186 Einer beim Kreuzworträtseln. Der zu seinem Kumpel: „Nachtvogel mit 3 Buchstaben ?“ Der fragt: „Senkrecht oder Waagerecht ?“

187 Einer auf ´ner Toilette in einer Kneipe. Beim Rausgehen will er das Licht ausmachen, hört aber ein Geräusch und fragt vorsichtigerweise: „Hallo, i s t da jemand ?“ Bekommt zur Antwort: „Nein, im Gegenteil, hier scheißt einer !“

188 Frau mit jungen hübchen Tochter ins Sprechzimmer des Arztes. Der sagt zur Tochter: „Ziehen Sie sich bitte aus.“ Mutter: „Herr Doktor, Irrtum, mich sollen Sie untersuchen.“ Der Arzt: „Gut, gnädige Frau, dann strecken Sie mal die Zunge raus.“

189 Frau bei ihrem Liebhaber im Bett. Plötzlich stöhnt sie auf und flüster: „Mach´ schnell, gleich kommt
mein Orgasmus. Der Lover richtet sich steil hoch und sagt empört: „ So lange ich mit dir zugange bin,
kommt mir keiner von den verdammten Griechen ins Haus !“

190 Stummer beim Arzt. Legt einen Zettel auf den Schreibtisch. Steht drauf: „Ich kann nicht sprechen.“
Der Doktor: „Das werden wir gleich haben. Legen sie mal Ihren Schniddelwutz hier auf die Schreibtisch-kannte.“ Der Stumme macht es, und der Arzt haut mit seinem Gummihammer drauf. Der Stumme
schreit laut: „Aaaaaaah !“ „Sehr gut“,meint der Doktor,„und morgen kommt das B dran.“

191 4 Ärzte verabschieden sich voneinander. Der Uruloge sagt: „Ich verpiss mich.“ Der Chirurg
sagt: „Hals- und Beinbruch.“ Der Augenarzt sagt: „Auf Wiederseh´n.“ Der Gynäkologe sagt:„Grüßt mir
Eure Frauen ! Sagt denen, ich schaute bald mal wieder rein.“

192 Klosterschwester Emerentia auf Dienstreise nach Düsseldorf. Steht auf einem Bahnsteig vom
Hbf Köln und erblickt einen roten Kasten. Auf dem blinkt eine Botschaft: „Ich sage dir für einen
EURO die Wahrheit.“ Neugierig kramt die Nonne eine Münze aus ihrem Täschchen und steckt
die in den Schlitz. „Plong !“ geht es und eine Stimme sagt: „Du bist die Nonne Emerentia, wohnst
in einem Kloster in Köln und bist auf Dienstreise nach Düsseldorf.“ Die Alte ist baff. Sie überlegt,
ob die Kiste noch mehr weiß. Und steckt nochmal eine Münze ein. Wieder geht es: „Plong, du bist die
Nonne Emerentia, wohnst in einem Kloster in Köln, bist auf Dienstreise nach Düsseldorf und wenn
du deinen rechten Fuß auf deinen Koffer stellst, geht dir ein dicker Furz ab.“ Die Alte ist schockiert,
aber macht es. Und Wummm, geht eine dicke Rakete ab. Neugierig steckt sie nochmals einen EURO ein. Wieder macht es: “Plong“ Und alle Sprüche gehen von vorne los. Doch dann fährt die Stimme fort:
„Und während du hier auf dem Bahnsteig rumfurzt, ist dein Zug nach Düsseldorf längst abgefahren.“

193 Zwei Sechsjährige unterhalten sich. Sagt der eine: „Ich habe gehört, du hast ´ne neue Freundin.
Wie alt ist die denn ?“ Antwort: „Bereits 8 Jahre. Abe für ihr Alter sieht sie bedeutend jünger aus.“

194 Eine Engländerin auf ihrerr Hochzeitsreise sieht in einem Pariser Hotel zum ersten Male ein Bidet.
„Oh“, ruft sie erstaunt aus, „ I understand, to wash the babies in.“ Meint das französische Zimmermädchen unterweisend: „No, to wash the babies out.“

195 Was ist das: Ein Spatz sitzt heftigst piepsend auf einem Ast ? ´ne echte Piepshow !!

196 Fragt ein Bauer einen Kollegen: „Du, hör mal, ich habe gehört, es gibt zwei Sorten von Atom bomben:
die normale und die Neutronenbombe. Wo ist denn da der Unterschied ?“ Belehrt der andere ihn:
„Also, wenn eine normale Atombombe explodiert, ist alles weg. Dann bist du weg und auch dein
Mistwagen. Wenn aber eine Neutronenbombe explodiert, bist du weg, aber dein Mistwagen ist noch da. Kapiert ?“ Der Kollege bedankt sich. Nach einigen Tagen kommt er jedoch ganz aufgeregt angerannt und meint: „Du, da muss es aber noch ´ne dritte Sorte Atombombe geben. Stell dir vor, ich bin noch da,
aber mein Mistwagen ist weg !“

197 In einer Schnapsfabrik komme Arbeiter aufgeregt zum Dirktor gerannt und schreien: „Gerade
ist unser Vorarbeiter in ein Fass Gin gefallen und ertrunken !“ Der Direktor fassungslos: „Mein Gott,
das muss ja ein fürchterlicher Tod gewesen sein.“ Die Leute: „Durchaus nicht, Chef, der ist noch
zweimal hochgekommen und wollte ´ne Olive haben.“

198 Junge Frau in der Apotheke möchte eine Schachtel O.B. Stattdessen legt der Apotheker ihr ein Päcken Papiertaschentücher auf die Theke. Die Kundin: „Was soll ich denn damit ? Ich möchte gerne O.B. haben.“ „Entschuldigung“, meint der Apotheker, „Sie sehen so alternativ aus. Da dachte ich mir, sie drehen sich die Dinger selber.“

199 Frau zum Psychiater: „Mein Mann ist verrückt geworden. Sie müssen mir unbedingt helfen.“ Der
Doktor: „Worin äußert sich denn seine Verrücktheit ?“ Sie: „Jeden Morgen zum Frühstück haut er mir
den Löffel auf den Kopf und küsst das Ei.“

200 Ein Protestant aus dem Norden Deutschlands siedelt sich in einem Dorf Bayerns an. Als Einstand
will er alle Bewohner des Dorfes zum Essen einladen. Natürlich auch den Pfarrer und sagt: „Bringen
Sie auch Ihre Frau Gemahlin mit.“ Der Geistlich stotternd: „Das geht nicht. Wir haben doch den Zölibat.“
Der Einständler überaus höflich: „Das macht überhaupt nichts, den kleinen Zölibat können sie ruhig mitbringen.“

201 Neuerdings gibt es Sperma-Light: Macht schwanger, aber nicht dick !

202 Wie vermehren sich die Mönche und Nonnen ? Selbstverständlich durch Zellteilung.

203 Ein Radfahrer wird angehalten, weil er ohne Licht fährt. Der Polizist: „Fahren ohne Licht, macht 20 €.
Und was denn, auch ohne Schutzbleche, macht 40 €. Und was sehe ich ? Auch ohne Gepäckträger,
macht 60 €.“ Der Radfahrer: „Gucken sie mal, Herr Wachtmeister, da drüben ist einer sogar ganz ohne Fahrrad. Was zahlt der denn ?“

204 Unterschied zwischen einem Schwarzen und einer Möwe ? Nun, die Möwe hat einen weißen Schwanz.............. und der Schwarze kann nicht fliegen.

205 Unteroffizierslehrgang: „Gefreiter Meier, wie stellt maneine Kanone her ? „ Meier: „Ich nehme mir
ein Loch und mache ein Blech drumrum.“ „So ? und wo nehmen Sie denn das Loch her ?“ Meier: „Ich nehme mir ein Ofenrohr und mache das Blech ab.“

206 Visite im Bundeswehrkrankenhaus. Der Generalstabsarzt geht an den stramm daliegenden
Kranken vorbei. Zum Ersten: „Was fehlt Ihnen, mein Sohn ?“ „Melde gehorsamst: Hämorrhoiden !“ „Und,
was macht man mit Ihnen ?“ „Melde gehorsamst: werde gepinselt.“ „Haben Sie einen Wunsch ?“ „Danke, nein, Herr Generalstabsarzt.“ Der beim Nächsten: „Und, Kamerad, haben Sie auch Hämrrhoiden ?“
„Zu Befeht, Herr Generalstabsarzt, dass ja !“ „Und, was wird unternommen ?“ „Melde gehorsamst, ich
werde gepinselt.“ Der Generalstabsarzt: „Schön, schön. Haben Sie einen besonderern Wunsch ?“
„Nein, Herr Generalstabsarzt.“ Beim Dritten: „Was haben Sie denn, Kamerad ?“ „Vereiterte Mandeln.“
„Und, was wird gemacht ?“ „Ich werde gepinselt.“ „Und haben Sie einen Wunsch ?“ „Zu Befehl, Herr
Generalstabsarzt, ich möchte mal als erster gepinselt werden !“

207 Sagt einer: „Man muss dem Gemüse gut zureden, dann wächst es viel besser.“ Ein anderer:
„Gute Idee, dann gehe ich mal in den Garten und beleidige das Unkraute.“

208 Unteroffizier: „Melde gehorsamst, Herr Hauptmann haben seine Unterhose verkehrt rum an.“
Hauptmann: „Was denn, Schlitz nach hinten ?“ „Nein, Herr Hauptmann, ´s Braune nach außen !“

209 Ostfriesen können nur bis zwei zählen. Kommen drei zu Besuch, fragt jener: „Na, ihr Zwei, habt
ihr noch einen mitgebracht ?“

210 Ein Junge hat in der Bio-Arbeit „Über den menschlichen Körper“ eine Sechs geschrieben. Rache-
lüsternd äußert er sich gegenüber seinen Klassenkameraden: „Die Alte nehme ich mir mal so richtig vor:
Ich reiße ihr von hinten den Schlüpfer runter und kneife sie in die Eier !“

211 Lehrer trifft einen ehemaligen Schüler. Der ist äußerst vornehm und elegant gekleidet. Vertraulich,
wie früher, der Lehrer: „Junge, du siehst ja richtig vermögend aus. Was biste denn geworden ?“ Der
Ehemalige: „Geschäftsmann, und als solcher mache ich ´ne Menge Kohle.“ Der Lehrer: „Wie ist das nur
möglich. Du konntest doch früher überhaupt nicht rechnen.“ Der Schüler: „Ganz einfach. Ich kaufe einen
Artikel für einen Euro ein und verkaufe ihn wieder für 4 Euro. Und von den 3 Prozent da lebe ich.“

212 Junge kommt mit einem funkelnagelneuen Elektromotor bei einem Schrotthändler an. Der Schrotthändler: „Junge, das ist ja ein Prachtstück. Wo hast denn den her ?“ „Och, den habe ich bei
meinem Vater von der Eisernen Lunge abmontiert.“ Der Händler: „Mensch, was hat denn dein Vater
dazu gesagt ?“ „Ppffffffffft !“

213 Der Papst in Köln. Der Kardinal schenkt ihm einen Papagei mit den Worten: „Heiliger Vater, dieser
Vogel ist ein äußerst kluges Tier. Wenn der dich morgens zu sehen kriegt, sagt er sofort: Junge, du siehst
heute aber wieder gut aus.“ Der Papst freut sich und nimmt das Viech mit nach Rom und will ihn
am nächsten Morgen sofort ausprobieren. Er stellt sich vor ihm hin. Aber der Vogel rührt sich nicht.
Schaut ihn nicht einmal an. Halt, denkt der Heilige Vater: Vielleicht bist du nur nicht richtig gekleidet. Du
musst ihm was bieten, dass er dich auch erkennt. Und flott wirft er sich ihn seine besten Klamotten: Ornatumhang, Tiara auf der Birne und einen Krummstab in der Rechten. Wie der Papagei ihn zu
sehen kriegt, fängt er sofort an, aufgeregt mit den Flügeln zu flattern und schreit: „Kölle Alaaaf !“

214 Frau vor Gericht. Will partout nicht sagen, wie alt sie ist. Der Richter ungeduldig: „Wenn Sie nicht sofort damit rausrücken, wie alt sie sind, lasse ich vom Publikum schätzen!“

215 Nackter Mann steht vorm Spiegel und bewundert seinen athletischen Körper: „Hm, 80 Kilo reinstes
Dynamit.“ Kommt seine Frau vorbei, tippt ihn auf seinen Dödel und meint: „Aber nur 5 Zentimeter Zündschnur.“

216 Autofahrer wird von einem Polizisten angehalten. Muss den Kofferraum vorzeigen: Da stehen dicht gedrängt ´ne Menge Pinguine drin. Der Polizist ungehalten und sehr energisch: „Mit denen fahren Sie aber sofort zum Zoo !“ Autofahrer: „Mach´ ich.“ Am nächsten Tage wird der Autofahrer wieder anhalten und muss
den Kofferraum vorzeigen. Diesmal stehen die Pinguine alle mit Sonnenbrillen auf der Nase drin. Der Polizist
sehr ärgerlich: „Ich hatte Ihnen doch gestern gesagt, Sie sollen mit den Tieren zum Zoo fahren.“ Auto-
fahrer; „Waren wir doch, aber heute fahren wir an den Strand !“

217
Sportkameraden entdecken beim Duschen, dass einem Kumpel ein Wäscheknopf auf den Penis genäht
ist. Neugierig: „Was ist dir denn passiert ?“ „Gestern war ich auf dem Bahnhof. Stand ein roter Kasten da mit
einem Loch drinne und dem Hinweis: Ich ersetze eine Hausfrau in jeder Hinsicht. Und das wollte ich einmal ausprobieren.“

218 3 Bauern beklagen die Dummheit ihrer Knechte. 1. Bauer: „Mein Knecht hat sich ein Buch gekauft. Der
Blödmann kann überhaupt nicht lesen.“ 2. Bauer: „Mein Knecht hat sich ´en Computer gekauft Der Idiot kann überhaupt nicht schreiben.“ 3. Bauer: „Mein Knecht hat sich einen DEO-Roller gekauft. Dieser Hirni hat überhaupt keinen Führerschein.“

219 Nach dem Konzert der Dirigent zum Paukisten: „Sie sollten Lotto spielen.“ Paukist: „Wieso denn
das, Chef ?“ „Nun, in diesem Konzert hatten Sie immerhin schon 5 Richtige !“

220 Mutter zur Tochter: „Na, wie is´er denn, dein neuer Freund ?“ Tochter: „Ach, ich weiß nicht. Morgens raucht er, mittags raucht, abends raucht.“ Mutter: „Den lass sausen. Das wird immer schlimmer. Nach Wochen die Mutter wieder: „Na, wie is´er denn dein neuer Freund ?“ Tochter: „Ach, ich weiß nicht. Morgens
trinkt er Schnaps, mittags trinkt er Schnap, abends trinkt er Schnaps.“ Mutter: „Den lass sausen. Das wird
immer schlimmer.“ Nach Wochen die Mutter wieder: „Na, wie is´er denn dein neuer Freund ?“ Tochter:
„Ach, ich weiß nicht. Morgens will er, vormittags will er, mittags will er, nachmittags will er, abends will er,
nachts will er. Der macht mich fertig.“ Mutter: „Den kannste nehmen. Das gibt sich !“

221 Mutter zur Tochter: „Haste rausgekriegt, was dein neuer Freund fürn Beruf hat.“ „So genau noch nicht:
Entweder is´er Frisör oder Koch.“ Mutter: „Wieso denn das ?“ Tochter: „Eben zum Abschied hat er mir ins
Ohr geflüstert: Morgen kommste mir nicht mehr ungeschoren davon, dann brat´ ich dir eins über.“

222 Ein Rabbi und ein katholischer Pfarrer zusammen in einem Zugabteil. Der Rabbi: „Na, Kollege,
was kann man denn in eurem Verein so alles werden ?“ Der Pfaffe: „Wenn ich tüchtig bin, ganz sicher
Bischof.“ Rabbi: „Ist das alles ?“ Pfarrer: „Na, ja, wenn ich ganz, ganz tüchtig bin und toll bete, auch Kardinal.“ Rabbi: „Und das ist alles ?“ Der Pfaffe: „Also, wenn ich überaus tüchtig bin, auch Papst.“ Rabbi: „Und das ist alles ?“ Der Pfaffe ärgerlich: „Was heißt alles ? Schließlich kann ich doch nicht der liebe Gott werden !“
Der Rabbi richtet sich stolz auf und sagt: „Weißte, einer von uns, der hat´s geschafft !“

223 Frau Neureich beim Arzt. Sehr vornehm: „Tschuldigen Sie, Herr Doktor, wenn ich Sie insultiere. Aber ich leide so fürchterlich an Affektionen meiner Transpirationsorgane.“ Der Arzt: „Dann gehen Sie mal rüber zur
Hypothek und lassen sich Rhinozerosöl geben.“

224 Frau Neureich wieder beim Doktor: „Herr Doktor, ich glaube, ich habe Vagina Pectoris.“ Der Arzt:
„Dann wird es wohl am Besten sein, ich schreibe Ihnen Penis-Silin-Salbe auf.“

225 Oma humpelt tief gebückt einem jungen Mann entgegen. Der mitfühlend: „Na, Oma, wieder mal
vom Rheuma geplagt ?“ Die: „Nee, Krückstock durchgebrochen !“

226 Einer bestellt sich in einer Gaststätte ein Brathähnchen: „Aber nur eins aus Hainingen. Andere mag ich nicht.“ Ihm wird ein Hähnchen gebracht. Sofort steckt der Gast seinen Zeigefinger in das Hinterteil des Bratvogels und sagt entschieden: „Das ist kein Hähnchen aus Hainingen. Das stammt Harzburg. Sofort
bringen Sie mir eins aus Hainingen !“ Ein anderes Brathähnchen wird ihm gebracht. Wieder steckt er
seinen Finger hinten in den Vogel und meint sehr unwirsch: „Das ist kein Hähnchen aus Hainingen. Dies
hier stammt aus Seesen.“ Da erhebt sich ein besoffener Gast vom Nebentisch und sagt: „Könnten S..s..s..s
das mit dem Finger bei mir auch m..m..mal machen . Ich habe nämlich vergessen, wo wo wo ich wohne.“

227 Ein kleiner Türke schreibt in Deutsch den besten Aufsatz. Der Lehrer lobt ihn und sagt: „Du schreibst
so gut Deutsch, dass ich meine: Ab heute bist du ein richtiger Deutscher.“ Der Junge stolz nach Hause
und erklärt seiner Mutter: „Ab heute bin ich ein richtiger Deutscher.“ Die Mutter knallt dem Kleinen eine
und sagt streng: „Ich werde dir helfen. Du bist und bleibst ein Türke.“ Am Abend der Junge zu seinem Vater:
„Du, Baba, ab heute bin ich ein richtiger Deutscher. Hat der Lehrer gesagt.“ Der Vater scheuert dem Kleinen eine und meint: „Von wegen. Du bist und bleibst ein Türke.“ Schluchzend legt sich der Junge ins Bett,
zieht sich die Bettdeckte über den Kopf und weint: „Kaum ist man Deutscher, schon hat man Ärger mit den Türken

228 Einer ist überaus glücklich, dass ihn so eine tolle Frau geheiratet hat und spricht zum lieben Gott:
„Ich danke dir, dass du mir so eine wunderbare Frau geschenkt hast. Diese blonden Haare, diese blauen Augen, dieser knackige Busen, diese herrlichen Beine !! Aber sage mir, warum hast du sie nur so doof
gemacht ?“ Der liebe Gott: „Damit sie dich heiratet !“

229 Eine leichtbekleidete Frau mit einem Papagei auf der nackten Schulter betritt eine Kneipe. Alle Männer
an der Theke machen dicke Augen. Die Frau tritt auf die Gruppe zu und sagt: „Wer als erster von euch sagen kann, was das für´n Vogel ist, darf eine scharfe Nummer mit mir machen.“ Einer sagt sofort: „Das is´n Uhu !“ Die Dame schaut ihn prüfend von oben bis unten an und meint: „Ich glaube, das kann man gelten
lassen.“

230 Auf einem Betriebsfest sagt eine Frau zu ihrem Mann: „Du, eben beim Tanzen hat mir der Chef gesagt,
ich hätte einen herrlichen Körper.“ Meint der Mann nörgelnd: „Und von deinem dicken Arsch hat er nichts
gesagt ?“ „Nein“, meint die Frau, „von dir war nicht die Rede.“


231 Chinese macht Urlaub in Deutschland. Hat Hunger und geht in eine Bäckerei, um sich zwei Brötchen
zu kaufen. Kann es aber nicht auf Deutsch sagen. So versucht er es auf Chinesisch. Sagt: „Kenn du mi ?“
Verkäuferin fragt: „Ja, wie heit du denn ?“

232 Chefarzt mit Studenten auf Visite. „Herrschaften“, meint er, „wenn sie Arzt werden wollen, ist Folgendes
wichtig für Sie: Erstens eine gute Beobachtungsgabe und zweitens die Überwindung der Ekelschranke.
Schauen Sie, hier in dem Glas, da tauche ich meinen Finger in den Urin des Patienten und lecke ihn ab.
So ! Und nun sind sie an der Reihe.“ Und gibt das Glas weiter. Zögerlich tauchen alle Studenten einen Finger in den Urin und lecken ihn anschließend ab. „Sehr gut, Herrschaften“, spricht der Chefarzt, „das mit der Überwindung der Ekelschranke funktioniert bei Ihnen schon hervorragend. Aber Ihre Beobachtungsgabe
lässt noch sehr zu wünschen übrig. Sonst hätten Sie nämlich bemerkt, dass ich den Zeigefinger in den Urin getaucht, aber den Mittelfinger abgeleckt hatte.“

233 Eine dicke Patientin schäkert mit ihrem Arzt auf Deibel komm raus. Und schäkert und schäkert. Dem ist
das ziemlich unangenehm. Schließlich fragt sie auch noch: „Na, Herr Doktor, bin ich nicht lustig ?“ Da sagt der trocken: „Ich habe noch nie so viel ausgelassenes Fett auf einer Stelle gesehen.“

234 Zwei Jungs machen mit ihrer Freundin Camping. In der Nacht wird der eine Freund wach und sieht,
dass der andere ein Ohr auf einer nackten Brustwarze der Freundin gepresst hat. Und fragt: „Was machst
du denn da ?“ Antwortet der Kumpel: „Ich höre Radio. NDR.“ Sagt der erste: „Will ich auch mal.“ Und legt sein Ohr auf die andere Brustwarze der Freundin und stellt fest: „Ich hör nichts !“ Meint der Kumpel: „Kein Wunder, du hast ja auch keinen Stecker drinne.“

235 Graf Silvester langweilt sich und sagt zu seinem Diener: „Johann, wir wollen mal reimen. Ich fange an:
Ich bin der Graf Silvester und treib´s mit deiner Schwester.“ „Aber, Herr Graf, das ist ja unerhört.“ Meint der:
„Beruhige dich, Johann, es stimmt ja nicht. Aber es reimt sich. Nun bist du an der Reihe.“ Der: „Ich bin der
Diener Johann und treib´s mit deiner Frau.“ Meint der Graf vorwursvoll: „Aber, Johann das reimt sich ja gar nicht.“ Entgegnet jener: „Aber es stimmt !“

236 Zwei Blinden sitzen nebeneinander auf ´ner Bank. Der eine niest ganz laut: "Haatschsch:" Sagt
der andere: "Prima Idee. Mach mir auch ´ne Dose W o l t e r s auf."

237 Besucher einer geschlossenen Anstalt. Fragt den Direktor, nach welchen Kriterien er einen in
die Anstalt aufnehmen würde. Der sagt:" Wir füllen eine Badewanne, geben dem Kandidaten einen
Teelöffelt, eine Tasse und einen Eimer und bitten ihn, die Wanne zu leeren. Besucher: "Verstehe, ein
normaler Mensch würde den Eimer nehmen, richtig ?" Der Direktor: "Nein. Ein normaler Mensch würde
den Stöpsel ziehen. Möchten Sie ein Zimmer mit oder ohne Balkon ?"