Frei nach "Wagner"

Götterdämmerung

Zu laben und zu kühlen am Quell er sich auszieht
der Recke Siggi, als jählings der 3 tolle Girls am Waldrand sieht.
Zum Schmusen und zum Kosen ist hurtig er bereit,
doch stellt im Weg ihm sich der finst´re Tronje eins fünfzig breit.
Behende macht der Edle kehrt,
doch just ist dies verkehrt.
Der Böse nämlich hinterher
wirft einen frischgeschliffenen Speer.
Der Recke rumpst zu Boden durchbohrt am schwächsten Ort -
der treue Ekkard zieht am linken Bein ihn fort.
Noch einmal stöhnt der Edle:"Ekkard !"
Dann streckt er sich, erstarrt.

Die Götter oben sind verstimmt,
weil Hagen sich so schlecht benimmt.

Viel´ Wolken ziehen dräuend auf,
versperr´n der Sonnenstrahlen Lauf.
Vom Himmel hoch da grollt´s nun sehr:
" Nie wieder kriegst du noch mal´n Speer.
Wahrlich, wir sind nicht erbaut !
Dir ham´se wohl das Hirn geklaut.
Wirfst jeden Tag mit Speeren rum,
nun sind schon alle schief und krumm.
Du solltest wirklich dich was schäm´n !
Kannst du nicht mal den Knüppel nehm´n ?"

Falk-Ansgar
1999-10-12