Nichts Schöneres

Vorkommnis

Halt was gebrechlich und was blind,
wie manche alten Opas sind,
war über eine Stufe er gestolpert
und laut die Treppe runtergepoltert,
wo unten er dann wimmernd rumgekrochen,
weil er das Nasenbein hat sich gebrochen.
Gleich hat man ihn zur Sau gemacht:
„He ! Nun ist das Baby aufgewacht !
Kannst du dich nicht einmal zusammenreißen
und etwas leiser dich nach vorne schmeißen ?“

Monolog

„Stets dasselbe mit den Alten, die sich beschweren,
sie könnten keinen Kinderlärm mehr hören,
selbst aber rücksichtslos, wenn die mal pennen,
mit ihren Botten laut im Hause rumzurennen !
Wird Zeit, dass der hier bald den Arsch zusammenkneift,
wie der schon auf dem letzten Loch rumpfeift.“

Erkenntnis

Was kann es Schön´res geben,
als tief im Schoße der Familie zu leben.


Falk-Ansgar
2010-07-24

Ausgelöst durch einen Artikel in der „Braunschweiger
Zeitung“ vom 24.07.2010 mit dem Titel „Die Familie ist
ein Schlachtfeld“.