Mensch und Schwein

Ein Mensch meint sich, er sei
ein Mensch, und nennt sich auch so nebenbei.
Zu einem and´ren sagt er oftmals "Schwein".
Doch dies ist überaus gemein.
Weil aus der Sicht des Schweines
der Mensch ist überhaupt nichts Feines.
Und das ganz recht
zu Recht.
Denn wo´s demselben just kommt in den Sinn,
da haut er unbedenklich seinen Unrat hin.
Hingegen hockt das Schwein als Sau zwar in der Suhle,
doch nie versaut´s die eig´ne Kuhle.

Falk-Ansgar
2009-05-21