Entgegen deiner Ansicht
bist du nicht !


Ganz falsch zu denken, dein Ego denkt.
Ein Etwas, das gar nicht vorhanden ist.
Nur Reize, sinnlich ins Hirn gelenkt,
sie gaukeln dir vor, dass du es bist.

Da schnarchst du nun im Bette
mit deiner Alten um die Wette

…. und bist es nicht !

Falk-Ansgar
2007-03-20


David Hume
1750
Edinburgh

David Hume

Sein Interesse galt vor allem der Frage nach dem
Zustandekommen menschlicher Erkenntnis. Die
Vorstellung, dass es aus der Vernunft gewonnene
ursächliche Erkenntnis gäbe, lehnte er ab. Ihm
zufolge gewinnt der Mensch Erkenntnis allein aus
der Erfahrung. Sämtliche Vorstellungen oder Ge-
danken lassen sich auf innere und äußere Sinnes-
eindrücke zurückführen. Diese Eindrücke bilden
das Material, auf das sich unser Denken stützt.
Die immer wieder beobachtete Abfolge von be-
stimmten Ereignissen verknüpft der menschliche
Verstand zu einer Ursachen-Wirkungsbeziehung.
Ähnlich verhält es sich nach ihm mit dem Trans-
zendenten – von einer Existenz Gottes kann es
keine objektive Gewissheit geben.

(Auszug aus dem "Lexikon der Philosophie" von
Wolfgang Hilber)

Übrigens:
1752 wurde David Humes wiederholte Be-
mühung um eine Professur an einer schottischen
Universität (Glasgow) infolge klerikalen Wider-
standes als "Freidenker und Atheist" vereitelt.