Entstehung der Meere

Wo kommt das Wasser her ?
Ich meine das Wasser vom Meer.
Nun, es stammt aus der Jugendzeit der Erde,
als es noch keine Flöhe gab, noch Pferde.
Damals war die Erde noch ziemlich glutig,
und Millionen von Vulkanen spuckten wutig.
Doch auch aus unzähligen Rissen und Kluften
waren Wasserdampfensmassen am Verduften,
die machten im dichterwerdenden Gewerde
mit anderen Gasen die erste Atmosphäre unserer Erde.
Dabei
ist wohl - ganz nebenbei
bemerkt, in dieser Suppe, von Blitzen durchdrungen,
der Keim des Lebens entsprungen.
Doch weiter, dann
als die Erde allmählich abzukühl´n begann,
fing es wie aus Rieseneimern zu regnen an.
Viele Millionen Jahre ging das so.
Höher und höher stieg des Wassers Niveau.
So an die 1,33 Milliarden Kubikkilometer an Wassermassen
die heutigen Meere unserer Erde umfassen.
Solch eine Menge passt in kein Aquarium rein,
das müsste nämlich 1000x1000x1000 Kilometer von Kante sein.
Zu erwähnen sei noch allenfalls:
Meerwasser schmeckt deshalb nach Salz,
weil die Flüsse, die ins Meer reinkommen,
von unterwegs haben gelöste Mineralien mitgenommen.
Und so ist in Millionen von Jahren ein ganzer Haufen
an Salz ins Meer gelaufen.
Und weil das so immer weitergeht,
allmählich ´ne ganz schöne Lake entsteht.
Sendet einst unsere Sonne ihre letzten, heißen Strahlen,
können wir uns alle auf endlosen Salzwüsten aalen.

Falk-Ansgar
2009-12-24