Einfach nur tierisch U - Z

Der Uhu hockt vor seinem Kasten
und sieht, die Menschen hasten, hasten.
Ein solches ist ihm täglich
aufs Neue unerträglich.
Zuerst das eine Auge,
dann das and´re Auge
kneift er zu.
So hat er seine Ruh´.

Ein Vogel singt auf Baumes Krone
aus voller Brust und Lust
Doch da vergreift er sich im Tone
zu aller seiner Kumpels Frust.
Die mögen ihn nicht länger hören.
Drum wird ihm angedroht,
würd´ er noch weiter stören,
bekäme er Revierverbot.

Der Wal hat in der Tat
ein unhandliches Format,
weshalb, auch wegen seiner großen Last,
er nie in eine Pfanne passt.

Schon wegen seiner langen Zotteln
kann so ein Yak nur langsam trotteln.
Geduldig schleppt es aber Lasten
derer, die im Himalaya sich aufwärts tasten.
Am Liebsten übt er sich jedoch in Gruffen,
da krie´n die Melker schon mal Muffen.

Das Zebra ist schwarz-weiß gestreift.
Höchst praktisch, wird’s mal eingeseift.
Weil Schmutz auf Schwarz man gar nicht sieht,
man lediglich um Weiß sich müht.

Falk-Ansgar
2012-11-25