Der kleine Eskimo

Der kleine Eskimo
lebt irgendwo.
Denn irgenwo
muss er ja leben.
Und tät er irgenwo nicht leben,
dann tät´s ihn auch nicht geben.

***
Der kleine Eskimo ist oftmals traurig.
Dann fühlt er sich recht schaurig.
Immer schaut er nur auf weißes Eis,
doch niemals auf ein Feld mit Reis.
So denkt er sich, wie wär´ das schön,
könnt´ nächstens er nach Island geh´n.

***
Der kleine Eskimo ist ziemlich stolz.
Er haust in einem Haus aus Holz.
Hat drinnen ein TV-Gerät
und auch ´n Kühlschrank, wo sein Bier drinsteht.
Er schläft auf einem Bettgestell
bedeckt mit weichem Robbenfell.
Darunter schläft er wunderbar,
nicht mal´n Nachthemd braucht er da.
Und hat er mal so richtig ein´n im Kahn,
riecht er nach Schnaps aus Lebertran.

***
Der kleine Eskimo war mal nicht reinlich.
Das wurde für ihn peinlich
Als jüngst er auf dem Eise stand,
ein Eisbär kam herangerannt.
Der hat ihn voll errochen
und war mit Volldampf aufgebrochen
Was heißt, man sollte stets sich waschen,
weil sonst die Bären ein´n erhaschen.

Falk-Ansgar
2012-01-08