Madame Curie
war eine bemerkenswerte Frau,
energisch, wissbegierig und schlau.

Sie lebte noch zu einer Zeit,
als viele meinten, eine Frau sei nicht gescheit.
Die gehöre an den Herd,
woanders sei sie nicht viel wert.

Anfänglich noch in Kompagnie
mit ihrem Manne Pierre Curie,
doch später bei ihrem Schaffen auf sich selbst gestellt,
bewies sie einer staunenden Welt,
dass eine Frau nicht weniger als ein Mann
großartige Leistungen vollbringen kann.

Den Nobelpreis erhielt sie
zweimal, je für Physik und Chemie.

In einem zugigen Schuppen fing alles an.
Tonnenweise schleppte man Uranerz heran.
Unter Strapazen und unendlichen Müh´n,
versuchten sie, aus der Pechblende einen Extrakt zu zieh´n,
der als Strahlungsquelle schon erkannt,
als Stoff jedoch noch völlig unbekannt.
Nach 45 Monaten harter Plage
kamen aus dem Uranerz zu Tage
die Elemente Polonium
und Radium.
Die strahlten mächtig und intensiv.
Sie bezeichneten es wortschöpfend „ Radioaktiv“.

Falk-Ansgar
2007-09-07


Marie Curie
1900
Paris