Auf Helgoland

Stand gestern unten auf Helgoland,
wo links das Meer ist und rechts nur Land.
Ich wollte zum Vergnügen mir ganz eigen
zum Baden in die Fluten steigen.
Schon war ich mich am Sputen
zu stürzen in die Fluten.
Jedoch zu meinem Glücke
nur bis ins vordere Stücke.
Denn vor mir glotzte eine Meereshyäne,
und zeigte mir ihre ritzigen Zähne.
Mit denen hätten sie mit fetzigen Bissen
mir ganz schön was aus dem Arsch gebissen.
Doch blieb ich verschont,
was sich aufs Wunderbarste hat gelohnt.
Ich konnte nämlich wartend am Ufer sitzen
und and´re seh´n ins Wasser flitzen.
Doch hatten allesamt sie Glück.
Nur meine Schwiegermutter kam nicht zurück.

Rat:
Kommst jemals du nach Helgoland,
dann halte dich rechts, da ist das Land.

Falk-Ansgar
2015-02-15